Eine Studie in Sherlock
Freitag, 20. März 2020, 19:00
Theatersaal • Vreden

 



Öffentliche Bücherei
St. Georg Vreden
aktuelles forum – VHS • kult Westmünsterland • Lesekosmos Vreden e.V. • Stadt Vreden
präsentieren

 

Christoph Tiemann und das Theater ex libris:
Die Abenteuer des Sherlock Holmes
von Sir Arthur Conan Doyle
Live-Hörspiel mit Musik und Dia-Show

Christoph Tiemann und das Theater ex libris lesen: Die Abenteuer des Sherlock Holmes

Reisen Sie mit Theater ex libris ins viktorianische London!
Das stimmgewaltige Ensemble um Schauspieler Christoph Tiemann liest als Live-Hörspiel die Original-Kurzgeschichten von Sir Arthur Conan Doyle mit Musik und begleitenden Bildern. 


Hinter den Mikrofonen: Christoph Tiemann, Sarah Giese, N.N. und Urs von Wulfen
Live-Musik Philip Ritter

Dauer ca. 2 ½ Stunden inkl. 2 Pausen

Veranstaltungsort:
Theatersaal Vreden
im Gymnasium Georgianum • Zwillbrocker Straße 3

Tickets:
10 €  Vorverkauf / 15 € Abendkasse (ermäßigt: 6 € Vorverkauf, 10 € Abendkasse)

Vorverkauf:
• Öffentliche Bücherei St. Georg Vreden
• aktuelles forum – VHS Ahaus
• Bürgerbüro Stadt Vreden

Veranstalter:
Öffentliche Bücherei St. Georg Vreden
Kirchplatz 12
48691 Vreden

Tel.: 02564/4683

Eine Studie in Sherlock: Christoph Tiemann und das Theater ex libris: Die Abenteuer des Sherlock Holmes in Vreden


In unserem Live-Hörspiel "Eine Studie in Sherlock" aus der Reihe "Die Abenteuer des Sherlock Holmes" werden Teile des ersten Holmes-Romans "Ein Studie in Scharlachrot" mit den Kurzgeschichten "Ein Skandal im Fürstentum O." und "Das gefleckte Band" zu einem spannenden Leseabend verbunden.
So erfahren die Zuhörer wie die ungewöhnlichste Wohngemeinschaft Londons überhaupt zustandekommt und wie der aus Afghanistan zurückgekehrte John Watson erst langsam das Geheimnis seines neuen Mitbewohners ergründet.

Treffen Sie in der Baker Street illustre Klienten, verschlagene Verbrecher und natürlich das berühmteste Detektivduo der Welt: Sherlock Holmes und Dr. Watson.

Eine szenisch abgestimmte Bild-Projektion entführt das Publikum auch visuell in das London der viktorianischen Zeit; die improvisierte Live-Musik unterstreicht die Stimmung jeden Moments.

dancing men