Eine Weihnachtsgeschichte
- von Charles Dickens

Theater ex libris Lesung Dickens Weihnachtsgeschichte
Charles Dickens weihnachtliche Geistergeschichte erschien erstmals im Dezember 1843 und ist seitdem auch weit über Großbritannien hinaus zu einer Adventstradition geworden.

Die Geschichte um Ebenezer Scrooge ist schon vielfach adaptiert worden - Christoph Tiemann und sein Ensemble aus erfahrenen Schauspieler*innen jedoch machen aus dem Original in der deutschen Übersetzung ein multimediales Live-Hörspiel.

Es ist eine Freude zu sehen und zu hören, wie die fünf Schauspieler in 20 verschiedene Rollen schlüpfen und sich die Bälle zuwerfen. Die musikalische Begleitung lässt dann endgültig Vorfreude auf Weihnachten aufkommen.

• Lesung mit 5 Schauspieler*innen 
• Live-Musik und Bildprojektion
• Dauer: ca. 2 Stunden inkl. 1 Pause
• im Programm seit 2017


PRESSESTIMMEN

>> Rezension bei erlesenesmuenster.de

>> Bericht und Fotogalerie bei wolbeck-muenster.de

 "Mit beeindruckenden Stimmen und viel Einfühlungsvermögen ließ das Ensemble von „Theater ex Libris“ die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens lebendig werden..." - Nordwest Zeitung

"Eine Lesung war angekündigt, ein Live-Hörspiel wurde es ... ein besonderes Erlebnis. Lang anhaltender Beifall belohnte die Akteure. Man ist sich sicher, dass man die nächste Lesung auf keinen Fall verpassen will." - Dülmener Zeitung


 "Ein analoges Vergnügen in digitalen Zeiten"

Ein Ensemble extrem wandlungsfähiger Sprecher, Live-Musik und sorgfältig ausgewählte, auf die Handlung abgestimmte Bilder – das ist das Rezept, mit dem das Theater ex libris Literatur als Live-Hörspiele auf die Bühne bringt.

Sherlock Holmes, Charles Dickens Weihnachtsgeschichte, Der kleine Prinz und Die drei ??? – den Figuren aus all diesen Geschichten hat das stimmgewaltige Theater ex libris schon neues Leben eingehaucht.
Bereits seit zehn Jahren verwandelt das Ensemble unter der Leitung des Schauspielers und Kabarettisten Christoph Tiemann Bücher in ein akustisches Theater.

Das Motto: Ein analoges Vergnügen in digitalen Zeiten.

Brillante Sprecher und subtile Klänge füllen lebhaft den Raum zwischen den Ohren.“
– Westfälische Nachrichten

„Artistische Erzählkunst mit verblüffend variabler Stimmdynamik im rasanten Wechsel zwischen 20 verschiedenen Charakteren.“
– Nordwest-Zeitung

Großes Kopfkino mit hervorragenden Schauspielern und einem effektvollen E-Piano-Live-Soundtrack.“
– Münstersche Zeitung