Tiemanns Wortgeflecht:
Kapelle

Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind - und gab nicht nur dem Bettler einen Teil seines Umhangs, sondern auch der Bläsergruppe und der kleinen Kirche ihren Namen. Hier hören Sie den ganzen Radio-Beitrag:

Tiemanns Wortgeflecht:
Im Dreieck springen

Im Wortgeflecht erklärt Christoph Tiemann, woher der Begriff "Im Dreieck springen" stammt. Es zeigt sich, dass er heute oft benutzt wird für Fälle, die zum Hintergrund des Ursprungbegriffs wohl eher nicht passen. Hier hören Sie den ganzen Radio-Beitrag:

Tiemanns Wortgeflecht:
Narren gefressen?

"An jemandem einen Narren fressen", das klingt sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch schräg. Was es mit diesem Wortgeflecht auf sich hat, erklärt Christoph Tiemann auf gewohnt spielerische Weise.
Hier hören Sie den ganzen Radio-Beitrag:

300 Folgen
Tiemanns Wortgeflecht

Seit acht Jahren und 300 Folgen entflechtet Christoph Tiemann im WDR5 Redewendungen und Sprichworte. Zum Jubiläum plauderte der Tiemann bei "Wissen im Gespräch" live aus dem Nähkästchen.
Hier hören Sie den ganzen Radio-Beitrag:

Tiemanns Wortgeflecht:
Atom und Quarks

Atom, Neutronen und Quarks - eine Bezeichnung davon hat einen literarischen Ursprung. Welche es ist, verrät Christoph Tiemann in der neuen Ausgabe des Wortgeflechts. Hier hören Sie den ganzen Radio-Beitrag: